Crêpes Suzette

Als Crêpe Suzette bezeichnet man ein Dessert aus dünnen Pfannkuchen (Crêpe) die in einer Orangensauce flambiert werden.

Zutaten für vier Personen

Die Crêpes werden vorbereitet. Ca 3 - 4 Stück pro Person

  • Zucker der direkt in die Flambierpfanne gegeben wird und zwar soviel, dass der Zucker den Boden der Pfanne bedeckt.
  • Zesten von einer Orange
  • Zesten von einer Zitrone
  • 3 Stück Butter ca. a 20 gr.
  • vier Orangen halbiert und ausgepresst
  • zwei Zitronen halbiert und ausgepresst
  • Coeur de Cognac oder Grand Marnier pur um den Orangengeschmack noch mehr hervorzuheben (Je nach Gusto)
  • Kirschwasser
  • Escorial 56%
  • Löffel
  • Gabel

Mandelblätter geröstet werden nach Bedarf zum Schluss gereicht.

Zubereitung:

Das Rechaud wird angezündet und die Pfanne mit dem Zucker aufgesetzt, den Zucker langsam karamellisieren lassen, gelegentlich mit der Gabel umrühren, damit der Zucker gleichmäßig karamellisiert. Ist der Zucker aufgelöst wird die Butter in die Pfanne gegeben, mit der Gabel festgehalten und der Zucker damit aufgeschäumt. Sofort danach den Orangensaft und Zitronensaft dazu geben. Jetzt die Zesten dazu und langsam einköcheln lassen.
Eventuell festes Karamell löst sich jetzt aufgrund der Hitze und dem Saft.
Bei Bedarf mit der Gabel nachhelfen.

Ist der Saft schaumig einreduziert, werden die vorgewärmten Crêpes einzeln in die Pfanne eingelegt, mit der Sauce bestrichen auf ein Viertel gefaltet und in der Pfanne an die Seite gelegt. So verfahren, bis alle Crêpes mit der Sauce bestrichen und auf ein Viertel gefaltet wurden. Sollte jetzt zu wenig Sauce in der Pfanne sein, "die Crêpes saugen die Flüssigkeit ja auf" einen Schuss Coeur de Cognac dazu geben, damit die Crêpes nicht anbrennen.

Die Crêpes wieder in der Pfanne verteilen, und nacheinander jeweils einen Schuss vom Coeur de Cognac, (Alternativ Grand Marnier) Kirschwasser in die Pfanne geben. Zum Schluss seitlich in den Pfannenrand den Escorial geben, die Pfanne leicht kippen und an die Flamme vom Rechaud halten und entzünden. Jetzt gibt es in der ganzen Pfanne eine bläuliche Flamme, wenn diese erloschen ist, werden die Crêpe auf Dessertteller aufgeteilt die mit einem Obstbukett und verschiedenen Eissorten versehen sind. Am besten dazu passt Vanilleeis oder Honigeis.

Fertig !
Guten Hunger.

 

Kontakt

Restaurant Hoyerbergschlößle
Harald Marschall
Hoyerbergstrasse 64
88131 Lindau

email: info@hoyerbergschloessle.de
internet: www.hoyerberg.de

Impressum | Datenschutz